Categories
vDHd2021

#twitter101dh: Super-Experiment zu Twitter, Bibliotheken und COVID-19

Team: Daniel Brenn (@galdring) | Mareike König (@mareike2405) | Lisa Kolodzie (@pink_pintera) | Paul Ramisch, Humboldt-Universität zu Berlin, Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne (@paul_ramisch) | Sophie Schneider, IBI der Humboldt-Universität zu Berlin (@BibWiss) | Ulrike Wuttke, Fachhochschule Potsdam (@UWuttke)

In unserem Twitter-Labor wollen wir verschiedene Experimente rund um Twitterdaten zum Thema Covid19 und Bibliotheken durchführen: angefangen vom Scrapen, über use cases zur Analyse von Kommunikationsverhalten, Inhalten (wie wandeln sie sich und ihre Angebote, auch für Mitarbeiter:innen) und Netzwerken von Bibliotheken und Bibliothekar*innen. Das Twitter-Labor richtet sich an Einsteiger*innen auf dem Gebiet, die Tweet-Experimente schon immer spannend fanden, aber nicht wissen, wie sie es anstellen sollen. Wir lernen und experimentieren gemeinsam unter der Anleitung von erfahrenen Daten- und Tool-Buddies in vier Datensalons: Tweet-Scraping, Forschungsfragen entwickeln, Netzwerkanalysen und Inhaltliche Analysen. Rechtliche und ethische Fragen werden in unseren Twitter-Experimenten ebenfalls Gegenstand der Diskussionen sein.

Projektseite auf Github: https://twitter101dh.github.io/

Call for Tweets: https://dhdhi.hypotheses.org/6405.

Termine:

  • Tweet-Scraping: Erstellen des Corpus und Vorbereitung: Montag, 08.03.2021, 16-18 Uhr, mit Paul Ramisch
  • Forschungsfragen entwickeln! Montag, 15.03.2021, 16-18 Uhr
  • Netzwerkanalysen: Montag, 22.03.2021, 16-18 Uhr, mit Sophie Schneider und Paul Ramisch
  • Inhaltliche Analysen: Dienstag, 30.03.2021, 16-18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.