Kategorien
vDHd2021

Strukturen, Begriffe und Empowerment in den Digital Humanities

Team: Stefan Karcher, Universität Heidelberg (@streka) | Sarah Lang, Universität Graz | Rabea Kleymann, ZfL Berlin | Jonathan Geiger, Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz | Lisa Kolodzie

Die Digital Humanities bewegen sich in einem Spannungsfeld zwischen Community-Gedanken und etablierten Fachkulturen. Vermessen werden könnte dieses Spannungsfeld nun erstens in der Verwendung zentraler Begriffe und Bilder, zweitens über die Diskrepanz zwischen entstehenden und etablierten Forschungsstrukturen und drittens über die Instrumente zu Förderung der wissenschaftlichen Qualifikation, Individualforschung und Stellenvergabe. In unserer Veranstaltung möchten wir erproben, inwiefern diese Themen Teil eines community-basierten Austausches sein können. Wie können wir gemeinsam Möglichkeiten des Empowerments sowie problematische Begriffe und Strukturen identifizieren und neu ausloten?

Während das erste Haupevent einen ersten Austausch aller Interessierten und eine Sammlung und Evaluation von Themen und Fragestellungen im Fokus hatte, konzentriert sich das zweite Hauptevent am 17.09. auf die Arbeit an einem konkreten ersten Produkt: einer Handreichung für nicht-diskriminierende Stellenausschreibungen in den Digital Humanities. Denn in Jobausschreibungen passiert de facto viel Diskriminierung, häufig allerdings indirekt. Die Platzierung der Ausschreibung, ihre Präsentation, das Wording und vieles weitere mehr strukturieren bereits vor, wer sich überhaupt auf eine Stelle bewirbt. Hier spielen das Geschlecht, Privilegien und weitere Faktoren eine entscheidende Rolle. Dem kann durch eine Handreichung, in der auf die feinen Unterschiede in der Sprache und der Aufmachung bei Stellenausschreibungen aufmerksam gemacht wird, ein Stück weit entgegengewirkt werden. Zudem soll über die Frage diskutiert werden, inwiefern eine Empowerment-in-the-DH-Initiative strukturell verstetigt werden kann.

Teilnahme:

Anmeldeformular
Anmeldefrist: 10.9.2021

Links:

Termine:

  • Freitag, 26.3.2021, 9.00 – 14.00 Uhr
  • Freitag, 17.9.2021, 13.00 – 15.00 Uhr


Eine Antwort auf „Strukturen, Begriffe und Empowerment in den Digital Humanities“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.