Categories
vDHd2021

Experimente: Die Landschaften der Digitalen Kunstgeschichte kartieren

Team: Peter Bell, FAU Universität Erlangen (@Peter_Bell77) | Lisa Dieckmann, Prometheus e.V., Bildarchiv Köln (@prometheus_eV) | Angela Dreßen, Villa i Tatti/Harvard University, Florenz (@angeladressen) | Maria Effinger, Universitätsbibliothek Heidelberg, Fachinformationsdienst Kunst, Fotografie, Design – arthistoricum.net | Stephan Hoppe, Ludwig-Maximilians-Universität München (@St_Hoppe) | Anne Klammt, Digital Humanities Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris (@archeoklammt) | Michael Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin University Alliance (@MichaelMBerlin) | Dominic Olariu, Philipps Universität Marburg (@DoOlariu) | Waltraud von Pippich, LMU München (@wpippich) | Georg Schelbert, Humboldt-Universität zu Berlin (@schelbertgeorg) | Holger Simon, Pausanio GmbH & Co. KG (@HolgSimon)

Das Feld der Digitalen Kunstgeschichte wird sowohl durch eine Vielfalt digitaler Verfahren und Konzepte bestimmt, als auch durch die über lange Zeit gewachsenen Zusammenhänge einer geisteswissenschaftlichen Disziplin. Es ergeben sich dabei zahlreiche Überschneidungen und Verflechtungen zu weiteren disziplinären Feldern der Digital Humanities. Das Bild der Landschaft soll sowohl die Vielgestalt und Unübersichtlichkeit andeuten, wie auch grundsätzliche Potentiale zur Kartierung herausstellen. Ziel der Veranstaltung ist es, für diese Daten ein robustes und fortschreibbares Datenmodell zu finden und mit Nachnutzungen zu experimentieren. Was im deutschsprachigen Bereich ansatzweise erkennbar ist, kann auch in anderen Sprachgemeinschaften der Digitalen Kunstgeschichte und in anderen disziplinären Bereichen der Digital Humanities erwartet werden. Die Frage nach einem geeigneten Datenmodell besitzt demnach allgemeine Relevanz. Aufbauend auf den modellierten Daten sollen erste Visualisierungsstrategien und andere Auswertungszenarien praktisch erprobt, ausgewertet und besprochen werden. Langfristiges Ziel wäre es darüber hinaus, die in der Veranstaltung diskutierten und erprobten Verfahren auf einen fortgeschriebenen Datenbestand in der Zukunft anzuwenden und so auch Einblicke in die zeitgebundene Dynamik zu gewinnen.

Links:

Termine:

  • Donnerstag, 10.06.2021
  • Freitag, 11.06.2021
  • Die Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben.

One reply on “Experimente: Die Landschaften der Digitalen Kunstgeschichte kartieren”

Wo kann ich wenigstens ein-zwei Bilder sehen? Wenigstens ein kleines… Ist bis Juni nicht damit zu rechnen? Eine map…, vielleicht dann noch eine zweite… :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.