Categories
vDHd2021

Strukturen, Begriffe und Empowerment in den Digital Humanities

Team: Stefan Karcher, Universität Heidelberg (@streka) | Sarah Lang, Universität Graz | Rabea Kleymann, ZfL Berlin | Jonathan Geiger, Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz | Lisa Kolodzie, Technische Universität Berlin

Die Digital Humanities bewegen sich in einem Spannungsfeld zwischen Community-Gedanken und etablierten Fachkulturen. Vermessen werden könnte dieses Spannungsfeld nun erstens in der Verwendung zentraler Begriffe und Bilder, zweitens über die Diskrepanz zwischen entstehenden und etablierten Forschungsstrukturen und drittens über die Instrumente zu Förderung der wissenschaftlichen Qualifikation, Individualforschung und Stellenvergabe. In unserer Veranstaltung möchten wir erproben, inwiefern diese Themen Teil eines community-basierten Austausches sein können. Wie können wir gemeinsam Möglichkeiten des Empowerments sowie problematische Begriffe und Strukturen identifizieren und neu ausloten?

Links:

Termine:

  • Freitag, 26.03.2021, 9-14 Uhr
  • Freitag, 17.09.2021, 13-15 Uhr